01.09.17 #045: Short NDX $5987

Anmerkung:

  • Short Nasdaq 100 per CFD
  • Einstiegssignal war ein Outside Reversal ggü. Hoch vom 27.07.17 (5996 Punkte) – Spekulation auf Doppeltop
  • SL bei $6042, wird je nach Handelsverlauf umgehend enger gezogen
  • Take Profit 1/2 Pos unterhalb von 5900 Punkten geplant

 

25.08.17 #042: Short SPY $245.25

Anmerkung:

  • bärische Einschätzung S&P 500 siehe hier, hier und hier
  • SPY-Short wurde nach Gapclose am Freitag eröffnet
  • StopLosss über Verlaufshoch bei $247.75
  • Take Profit 1/2 Pos bei ca. 2R = Measured Move geplant
  • Risiko pro Trade wird ab sofort auf ca. $110 erhöht (= 0,5% Portfoliowert) da Depot mit über 10% im Gewinn war/ist

04.08.17 #035: Short EURUSD $1.1841

Anmerkung

  • Begründung bärische EURUSD Einschätzung siehe hier
  • Eröffnung kurz nach Bekanntgabe US-Non Farm Payrolls
  • Trade war ursprünglich als Daytrade geplant, wird allerdings aufgrund bärischer Wochenkerze (Shooting Star) als Swingtrade gehalten
  • erstes Kursziel ca. $1.15, dort Take Profit 1/2 Pos geplant

24.07.17 #031: Short GDX Calls (Aug’18 2017, $22er)

Anmerkung:

  • Goldminers (GDX) liefen im Zuge des Goldpreisanstiegs der vergangenen Wochen zurück an den MA 200 (ca. $22.5), wo sich auch ein Trendlinienwiderstand befinded
  • Da auch Gold bei $1260 einen Kreuzwiderstand aufweist, ging ich GDX zu Handelsbeginn short
  • Ans Instrumente wählte ich leicht im Geld liegende Call-Option mit kurzer Laufzeit ($22er, Aug 18 2017), u.a. da diese einen hohen Zeitwertverfall aufweisen.
  • Sollte GDX am Verfallstag der Calls unter $22 schließen, verfallen die Calls wertlos und mein Gewinn beträgt $84 pro Call. Ein Verlust entsteht, falls GDX am Verfallstag über $22.84 schließt.
  • Sollte GDX dynamisch über den Widerstandsbereich bei $23 steigen, werde ich die Calls vmtl. vorzeitig zurückkaufen und den Verlust realisieren.