VIX Risk Reversal – Let there be Volatility!

Rückblick auf den VXX-Short und Tradebesprechung des VIX Risk Reversals (5 min Lesezeit)

_____

Meinen Short auf den VXX, habe ich zu $12.54 (+10,4%) vorgestern gecovered. Der S&P 500 ist wie erwartet vom MA 50 dly und der starken Unterstützung bei 2400 Punkten abgeprallt und zurück in seine alte Tradingrange gelaufen. Da ich in den nächsten Wochen, wie zuletzt hier beschrieben, mit einem Anstieg der Volatilität an den Aktienmärkte rechne, habe ich diesen schnellen Gewinn realisiert und kurz darauf sogar eine Long Position auf den VIX eröffnet, da die Vola in den nächsten Monaten gem. der Saisonalität  stark anziehen dürfte.

VXX

VIX.gif

Long auf den VIX – Es gibt mehr viele verschiedene Möglichkeiten

Einen Long auf den Volatilitätsindex des S&P 500 (VIX) kann man auf verschiedene Wege spielen. Mann kann durch ETFs wie VXX oder UVXY (2-fach gehebelt) direktional long gehen (!Contango Roll-Verluste bei längerer Haltedauer beachten!), Call-Optionen auf den VIX kaufen oder eine erweiterte Optionskonstruktion wie z.B. einen Bull-Put Spread wählen. Ich entschied mich am Montag für einen sog. Risk Reversal auf den VIX. Das bedeutet, dass ich den Kauf mehrerer VIX $13.00 Aug’15 2017 Calls mit dem gleichzeitigen Verkauf von VIX $12.50 Aug’15 2017 Puts finanziere. Pro Call musste ich $121 bezahlen, pro Put erhielt ich $135 Optionsprämie. Damit habe ich einen sog. „Credit von 0.14 bzw. $14 je Risk Reversal erhalten und wurde für diesen Trade somit sogar „bezahlt“.

Bildschirmfoto 2017-07-05 um 11.52.21

VIX

 Call Kauf verstehen…

Im Detail bedeutet dies, dass ich durch den Kauf des VIX, $13.00er Calls, von einem Volaanstieg über die Marke von 13 profitiere (der Call ist dann „im Geld“). Mein Gewinn entspricht am Verfallstag der Differenz von VIX-Stand und 13Punkten minus des Kaufpreises des Calls. Notiert der VIX hingegen unterhalb von $13.00 verliere ich die gesamte Optionsprämie von $121.

Bsp.: Steht der VIX am Verfallstag des $13er Calls (15.08.17) bei 15 Punkten, hat der Call einen inneren Wert von 2 Punkten ($15-$13), was $200 entspricht. Da ich für den Call $121 bezahlt habe, beträgt der Gewinn $15-13 = 2 * 100 = $200-121 = $79.

Put Verkauf verstehen…

Durch den Verkauf des $12.5er Puts erziele ich einen Gewinn in Höhe von $135, falls der VIX am Verfallstag oberhalb von $12.5 notiert. Handelt der VIX hingegen unterhalb von $12.5 beträgt mein Verlust die Differenz aus 12.5 und dem VIX-Stand abzüglich der erhaltenen Optionsprämie von $135.

Bsp.: Steht der VIX am Verfallstag des 12.5er Puts (15.08.17) bei 10 Punkten, hat der Put einen inneren Wert von 2,5 Punkten ($12.5-$10.0), was $250 entspricht. Da ich diesen Put verkauft habe, beträgt mein Verlust $250 – $135 (Verkaufspreis) = – $115.

Ein paar G/V Szenarien je Risk Reversal:

VIX bei 10 Punkten am Verfallstag> – $236 Verlust (Call: -$121 + Put: -$115)

VIX bei 12,5 Punkten am Verfallstag> +$14 Gewinn (Call: -$121 + Put: -$135)

VIX bei 15 Punkten am Verfallstag> +$214 Gewinn (Call: $+79 + Put: +$135)

VIX bei 20 Punkten am Verfallstag> +$714 Gewinn (Call: +$579 + Put: +$135)

VIX bei 30 Punkten am Verfallstag> +$1.714 Gewinn (Call: +$1579 + Put: +$135)

zu beachten:

  • je  Risk Reversal wird bei Interactive Brokers ca. $300 Margin fällig.
  • mittels des „Combo Traders“ können der Call und der Put zur gleichen Zeit gekauft / verkauft werden.
  • der theoretische Totalverlust beträgt – $1371 (falls der VIX am Verfallstag auf null fällt… :P.) Als Worst Case sehe ich den VIX bei 10 Punkten.
  • dieses Konstrukt kann beliebig oft per „Combo Trader“ in den Folgemonat, gerollt werden, falls sich die Aktiemärkte bis Mitte August halten.
  • selbstverständlich kann die Position auch vor dem Verfallstag geschlossen werden (wenn während des nächsten Volaspikes)
  • die Basispreise und Laufzeiten von C/P können natürlich auch geändert werden, z.B. Sep’17, $14er Put, $15er Call

Vorteil dieser Strategie gegenüber einem einfachen $13er Call-Kauf:
Der Kaufpreis des Calls wird durch den Verkauf des Puts finanziert > damit sinkt die Break-Even-Schwelle von $14,21 auf $12.36

Nachteil dieser Strategie gegenüber einem einfachen $13er Call-Kauf:
Sollte es zu keinem Vola-Anstieg kommen und der VIX unterhalb von 11.15 am Verfallstag handeln, ensteht ein größerer Verlust

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.